Nürnberg unter Wasser

Die Flutkatastrophe von 1909

Nürnberg unter Wasser, Veranstaltung

Heutzutage würde man es wohl als ein Jahrhunderthochwasser bezeichnen. Das gewaltige Hochwasser, das im Februar 1909 Nürnberg unter Wasser setzte, übertraf sämtliche vorherigen Fluten, die die Stadt je erlebt hatte. Im Laufe ihrer Geschichte trat die Pegnitz immer wieder über die Ufer und setzte Teile der Altstadt unter Wasser. Die Auswirkungen sind teilweise bis im Stadtbild sichtbar.

Daniel Gürtler, Historiker und Führer bei den Nürnberger Unterwelten, begibt sich auf die Spuren dieser Hochwassergeschichte. Dabei richtet er ein besonderes Augenmerk auf die Ereignisse vom 5. und 6. Februar 1909, als der Hauptmarkt bis zu zwei Metern unter Wasser stand und die engen Altstadtgassen sich in reißende Bäche verwandelten. Der Vortrag taucht tief in diese turbulenten Stunden ein, und erweckt die Dramatik und die Geschichten hinter den überfluteten Gassen zum Leben. Im abschließenden Teil seines Berichts beleuchtet Gürtler die weitreichenden Folgen dieser Katastrophe und die Lehren, die daraus gezogen wurden.

Der kostenlose Vortrag findet als als Hybrid-Veranstaltung am 19. März 2024 um 19:00 Uhr im Historischen Kunstbunker statt und wird zusätzlich über zoom online übertragen.

Für die Präsenzveranstaltung ist eine kostenfreie Platzreservierung erforderlich, welche Sie hier vornehmen können.

*Es gelten unsere AGB und die Besucherordnung

Mit folgendem Link nehmen Sie online an der Veranstaltung teil:

Zoom-Meeting beitreten
https://us06web.zoom.us/j/82865891061?pwd=cjQ2M2plYmc2emR4MHB3cWY5V3FxUT09

Meeting-ID: 817 2608 8922
Kenncode: 096428

Logo der Stadtkulisse Nürnbergs

Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V.

Albrecht-Dürer-Straße 21
D-90403 Nürnberg

de_DE